Mit der Sterbegeldversicherung sind auch die Hinterbliebenen und die Erbmasse geschützt

Auch wenn es nicht zu den unbedingt erfreulichen Themen gehört, für die vollständige finanzielle Vorsorge ist eine Sterbegeldversicherung unerlässlich. Nachdem eine entsprechende gesetzliche Auszahlung schon 2004 aus dem Leistungskatalog gestrichen wurde, drohen im Trauerfall nicht unerhebliche Belastungen.

Die Sterbegeldversicherung wird bei Bedarf umgehend ausgezahlt

Ob um eine Gestaltung der Beisetzung nach den persönlichen Wünschen sicherzustellen oder um Hinterbliebene vor hohen finanziellen Belastungen zu schützen - eine Sterbegeldversicherung kann noch bis zu einem Alter von 90 Jahren abgeschlossen werden. Auch wenn ein ausreichendes eigenes Vermögen für die Bezahlung der Bestattungskosten vorhanden ist, kann die Versicherung für ein Sterbegeld eine interessante Variante sein. Letztlich kann sie dafür sorgen, dass die Erbmasse nicht unnötig gemindert wird. Ist ein ausreichendes Vermögen von zum Beispiel 10 000 Euro entsprechend gut angelegt, können dessen Zinsen sogar die Kosten für die Sterbegeldversicherung abdecken.

In jedem Fall ist diese Versicherung empfehlenswert, wenn eine Deckung der Bestattungskosten aus eigenen Mitteln nicht oder kaum möglich ist. Schon eine einfach ausgestattete Beisetzung kann sich auf mehrere tausend Euro belaufen, von individuelleren Wünschen ganz abgesehen. Und eine angemessene Gestaltung des letzten Weges sollte immer möglich gemacht werden. Leistungsfähige Versicherungsträger bieten dabei auch die Option, die Beisetzung direkt mit dem Bestatter abzurechnen und so ohne Umwege die gewünschte Ausführung zu gewährleisten.

Eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen und mit vielen zusätzlichen Leistungen

Wer eine Sterbegeldversicherung abschließt, sorgt nicht nur für die eigene finanzielle Sicherheit. Hinterbliebene, die ansonsten für die Bestattung aufkommen müssen, werden vor diesen hohen Belastungen und den unangenehmen emotionalen Begleiterscheinungen in dieser sowieso schwierigen Zeit geschützt.

Vielen, auch gerade noch jüngeren Menschen, ist dieses Problempotential meist gar nicht bewusst. Dabei gehört eine Sterbegeldversicherung zu den Vorsorgemaßnahmen, die ein vorteilhaftes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen. Verträge mit kurzen, überschaubaren Wartezeiten und in einer Anfangszeit gestaffelten Leistungen zeichnen sich, besonders bei einem Alter ab 40, durch niedrige Beiträge aus. Wenn dann noch Bonussysteme oder eine doppelte Auszahlung bei Unfalltod hinzukommen, ist das Sterbegeld über eine Versicherung eine sinnvolle Alternative zum Sparbuch. Selbst im Falle einer Sozialbedürftigkeit bleibt die Auszahlung unangetastet, die laufenden Beiträge können sogar als Mehrbedarf geltend gemacht werden.
Eine Sterbegeldversicherung über einen bewährten Versicherer bietet sogar noch eine einmal jährlich nutzbare Erbrechtsberatung an - und damit eine umfassende Vorsorge für den Fall, der früher oder später jeden betrifft.
Sterbegeldversicherung, Lebenserbeplanung, Nachlassverwaltungssache
Das Dankbare ist das Wahre - denn per Sterbegeld zeigt man auch ein Stück Dankbarkeit.
Hinterlassenschaftsplanung, Sterbegeldabsicherung, Rentenglücksfall
Vollkommen entspannt das Glück genießen, denn auch der Nachlass und die Kosten am Lebensende sind locker gedeckt, wobei oft sogar ein stattliches Sümmchen ausgezahlt werden kann.
Dankeschön für Lebenstage, Hinterbliebenenversicherungsleistung, Sterbegeldzahlung
Ein tolles Dankeschön ist auch die Sterbegeldversicherung, denn jetzt schon an die Zeit danach für die Liebsten denken ist klug.
Feed hinzufügen | myPlazoo | Tools | Neue Suche | Über PLAZOO | Aktuelle Einkaufstipps
Unternehmensnachrichten | Archiv

Copyright 2005-2008 Qlikworld BV, Ridderkerk, Nederland