Wohlbefinden ist planbar auch durch Massivholztreppen.

Wohnlichkeit entsteht mit Planung, denn gute Treppen sind nicht gleich einfache Treppen aus Holz. Dass, weiß man nicht erst seit Tagen des Siegeszuges von Feng-Shui. Treppenformen idealerweise massive Holztreppen verbinden Etagen in eleganter Weise. Der architektonische Akzent wird häufig durch eine wunderbare Treppe bestimmt. Diese prägt den individuellen Charakter eines Hauses. Treppen definieren den feinen Unterschied, ob sie verbinden oder unterteilen – ob sie harmonische Kontraste oder filigrane Details hervorheben. Manchmal sind sie bewußt massiv und sollen so wirken und in anderen Fällen betonen Sie die besondere Leichtigkeit. Skulpturale Wendeltreppen sind oft Blickfang, während klassischer Purismus durch klaren Linien die Holzoptik zum Strahlen bringt. Minimalistische Hingucker aufgrund der Holzwahl avancieren zum Gesprächsthema. Der Bund für´s Leben zwischen den Etagen kann mit Wissen ums Detail auch clever und qualitativ arrangiert werden – geplant mit viel Liebe und vom Fachmann.

Holz-Treppen. Günstige, hochwertige, maßgeschneiderte Massivholztreppen seit über 25 Jahren

Die Wahl des Holzes bestimmt das Empfinden und die Nutzbarkeit. Edelholzarten wie Palisander, Erle oder Nussbaum verwendet man eher für kleine Objekte oder Oberflächen, denn allein die Robinie (= „Scheinakazie“ - neophyt, d.h. neu in Europa aus amerikastammenden Baumart) benötigt schon 20 Jahre, um als Baum für eine stilechte Treppe verwendet werden zu können. Schicke und langlebige Treppen erreicht man durch deckenden bzw. transparenten Lack mit einer Schichtdicke > 30 (μm) oder durch die halbtransparente Dickschichtlasur mit mehr als > 60 (μm) Schichtdicke [(μm) -Mikrometer]. Aber darum kümmern sich Tischlereifachleute seit Jahrzehnten. Ebenso wichtig ist die Holztrocknung wie Lagerung, so dass man die DIN 68365 Norm für Bauholz für Zimmererarbeiten erreicht. Durch die zumeist genutzte Innenlage der Massivholztreppen oder Holzstiegen braucht man sich über die natürliche Vergrauung dank der Imprägnierung bzw. Lasur keine Gedanken zu machen. Ein werthaltiges und Generationen erfreuendes Objekt wie eine Ahornholztreppe oder klassisches heimisches Kiefernholz schütz die Tropenwälder und verhindert die Ausbreitung nichtendemischer Arten, die wiederum sonst die Artenvielfalt negativ beeinflussen. Treppenfachleute beschaffen und verarbeiten das Wunschholz. Der Anblick von Holz wie dessen Struktur beeinflusst unsere gute Laune empfindlich, wobei schon die Auswahl von beständigen Holzarten Spaß macht. Zum Beispiel Seekiefer als Treppenbodenholz ist eine Kiefernart aus den rund 100 Kieferformen. Sie wird in der Dauerhaftigkeitsklasse 3 geführt, die mehr als ausreichend für Treppen und Fußböden ist. Viele andere Holzarten alá Mahagoni scheinen eher übertriebener Luxus und etwas für Yachten zu sein. Farblich stuft man zum Beispiel die Seekiefer mit dem Kernholz als frisch rötlichgelb bis kräftig rotbraun ein und ordnet ihr aufgrund der großen Dichte eine Brinellhärte von 26 zu. In der Praxis wählt man eine Maserung und einen Farbton anhand von Abbildungen und Dekoren auf Bemusterungstafeln aus. Eine gelungene Treppe besticht in den Massen wie im Muster bzw. Farbe und bleibt im Rahmen des Bauwerks lieber zweckmäßig unauffällig - understatement Holztreppen sind im Trend. Das leistungsstarke Team sorgt für erstklassiges Projektmanagement und kann so 100%ige Termintreue garantieren. Selbstverständlich ist auch für Neu-Kunden eine Kostensicherheit gewährleistet, die nur mittels solider Kalkulation eines Traditionsunternehmens erreicht werden kann.

Die Welt, in der sich Holztreppenprofis auskennen: 35cm x 14cm

Jede Treppe darf individuell und damit etwas Besonderes sein. Gemeinsam aber ist allen Eines: Ihr Maß. Ideal: die Tiefe des Auftritts und die doppelte Höhe der Stufe ergeben insgesamt 63cm. Das heißt das Leben fängt nicht erst mit 66 an - zumindest bei Treppen. Also 35cm für die Auftritttiefe und 14cm für die Höhe der Stufe. Die magischen „63“ öffnen den Weg in eine komplette Fertigungswelt: Holztreppen, Bolzentreppen, Wangentreppen, Spindeltreppen Innentreppen/Außentreppen, Sonderanfertigungen, Altbautreppen und Massivholztreppen aus Buche oder Ahorn. Im Fall von Familienzuwachs ist selbst daran gedacht. Die formschönen Treppen sind mit einem schwenkbaren Schutzgitter erweiterbar, damit die Treppe auch für den agilsten Nachwuchs niemals zur Gefahr wird. Im Zeitalter der Silver-Ager und Langfristplaner sind so auch altersgerechte Treppen mit dem Team planbar: perfekt mit extra-tiefem Auftritt und niedriger Setzstufe. Worauf sollte man besonders achten? Na, klar auf die Lackierung. Acryllack sorgt für Widerstandsfähigkeit. Woran erkennt man einen Treppenfachmann? Der macht es möglich, dass Stufen selbst wie bei Hans Klok dem Magier schweben zu scheinen? Ein erfüllbarer Wunsch, wenn das Treppen-Team die Holz- oder Steinstufen mit selbsttragenden Bolzentreppen kombiniert. So fliegt Leichtigkeit und Transparenz in den Wohnraum. Auch auf die Güte des Handlaufs ist zu achten, denn wenn dieser tragend sein soll, sind 16 cm Breite justament perfekt. Die Optik der Geländerstäbe und Stufenbolzen in Holz oder Edelstahl zeichnen den Eigenheimbesitzer als Modernisten oder Naturalisten aus – auf Wunsch kann man einen extraschmalen Handlauf mit den Geländerstreben mitlaufen lassen.
Für alle Bauinteressenten, natürlich auch für Bauherren und Architekten, etwas Besonderes - speziell entwickelt: das virtuelles Treppenstudio. Per Maus-Klick die eigene Traumholztreppe visualisieren! „Zum Erfolg gibt es keinen Fahrstuhl. Man muss eine Treppe nutzen.“
Holztreppen, lichtdurchlässig und modern
Edler und raumerhellender als jede Steintreppe - Massivholztreppen sind die Lösung.
Holztreppe, Holzwangentreppe
Raumergreifend gut - mit raumsparenden Treppen bekommen Räume frische Akzente.
Holztreppe, Spindeltreppe alá Dornröschen
Jedes Haus verdient sich eine individuelle Treppe - auch Landhäuser mögen das Besondere.
Feed hinzufügen | myPlazoo | Tools | Neue Suche | Über PLAZOO | Aktuelle Einkaufstipps
Unternehmensnachrichten | Archiv

Copyright 2005-2008 Qlikworld BV, Ridderkerk, Nederland